Fuchsien überwintern

Bei großen Fuchsiensträuchern lohnt sich eine Überwinterung. Sobald der erste Frost angesagt ist, schneiden Sie Ihre Fuchsien zurück; Sie können sie bis zu zweidrittel einkürzen. Anschließend entfernen Sie alle Blätter. Dadurch ist das Überwintern in einem dunklen Raum möglich, dieser sollte nicht wärmer als 8 bis 10 °C sein. Die Erde sollte immer etwas feucht gehalten werden. Im Frühjahr, sobald keine Frostgefahr mehr herrscht, werden die Pflanzen wieder heraus geräumt und bei Bedarf umgetopft. Haben Sie einen Wintergarten, können Sie die Pflanzen auch schon ab April zum Antreiben hineinstellen.

  • Geranien & Fuchsien überwintern

    Die Klassiker in den Balkonkästen sind Fuchsien und Geranien. Besonders bei Fuchsien lohnt sich die Überwinterung, da die Pflanzen trotz Rückschnitt i…

    Weiterlesen
  • Fuchsien als Blickfang

    Fuchsien sind schon als Wildpflanzen mit etwa 100 verschiedenen Arten äußerst vielfältig, aber mit inzwischen über 7000 Zuchtformen sicherlich eine de…

    Weiterlesen
  • November

    Spätestens im November ist in unserem Klima mit Frösten zu rechnen, in höheren Lagen auch schon eher. Dann wird es Zeit, sich um die Kübelpflanzen zu …

    Weiterlesen
  • Die typischen Balkonpflanzen

    Als typische Balkonpflanzen gelten Einjährige, die im Frühling nach den letzten Frösten gepflanzt werden und im Herbst nach den ersten Frösten absterb…

    Weiterlesen

Nordharz verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert