Obstbaum pflanzen: Apfel nach Apfel?

Der große Teil unserer Obstarten gehört zu den Rosengewächsen. Diese leiden alle unter der gleichen Bodenmüdigkeit, wenn die gleiche Obstart nachgepflanzt wird. Wo einmal ein Apfelbaum gestanden hat, sollte erst nach vielen Jahren wieder ein Apfelbaum gepflanzt werden, ansonsten wächst er nicht gut. Pflanzen Sie besser Steinobst, das ist allerdings auch nicht optimal. Am besten wäre zum Beispiel ein Nussbaum, Johannisbeeren oder Stachelbeeren. Sie können auch erst mal ein Gemüsebeet anlegen, bis sich der Boden wieder regeneriert hat.

Stachelbeere - Einpflanzen im Garten

Ein bisschen stachelig beim Ernten, dafür super lecker!

  • Bäumchen, schüttel dich!

    Früher stand in jedem Garten ein Apfelbaum. Höchste Zeit, diese schöne alte Tradition wieder aufleben zu lassen. Heute lassen sich Quitten, Birnen, Äp

    Weiterlesen
  • Reifetest für Äpfel

    Um die Reife von Äpfeln zu bestimmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Pflücken Sie einen Apfel probeweise. Lässt er sich mit einer leichten Drehun…

    Weiterlesen
  • Johannisbeeren im Kübel

    Johannisbeeren auf dem Balkon halten? Kein Problem: da sie nicht tief wurzeln, fühlen sie sich auch in jedem Kübel wohl. Außerdem befruchten Sie sich …

    Weiterlesen
  • Fallobst einsammeln

    Fallobst im Garten sollte regelmäßig eingesammelt werden, um die Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen zu verhindern. Abgefallene Äpfel zum Beis…

    Weiterlesen

Nordharz verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert