Hecken vor Streusalz schützen

Hecken an Straßenrändern werden immer stark beansprucht. Vor allem im Winter, wenn die Wege und Straßen gestreut werden. Darunter leiden am meisten immergrüne, feingliedrige und dichte Heckenpflanzen, wie Zypressen, und nehmen leicht schaden. In ihren Ästen verfangen sich Streusalzkörner, die zu braunen stellen, besonders im unteren Heckenbereich, führen. Schützen sie deshalb solche Hecken etwa ein Meter hoch mit Vließ oder Schilfmatten. Nach langen Kältephasen sollten Sie bei mildem Wetter außerdem reichlich gießen, um das Salz aus dem Boden zu waschen. Dies gilt nicht nur für immergrüne Hecken sondern für alle Pflanzen, die viel Streusalz abbekommen.

  • Der Naturgarten

    Je mehr sich unser Alltag von der Natur entfernt, desto mehr wünschen wir uns einen einfachen Ort, an dem wir uns zurückziehen können und der uns und

    Weiterlesen
  • Schöne neue Welt

    Garten und Feld gehörten früher zum Bauernhof selbstverständlich dazu, denn die meisten Gemüse- und Obstsorten wurden selbst angebaut. Und so mancher …

    Weiterlesen
  • Sortenwahl beim Kirschlorbeer

    Der Kirschlorbeer ( Prunus laurocerasus ) ist eine beliebte Heckenpflanze. Er ist wüchsig und seine glänzenden grünen Blätter bieten das ganze Jahr gu…

    Weiterlesen
  • Vogelschutz beachten

    Wollen Sie Ihre Hecke oder ihre Büsche verjüngen? Dann sollten Sie dabei die Rechtslage beachten. In der Zeit vom 1. März  bis zum 30. September ist e…

    Weiterlesen

Nordharz verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert